Although the Ediacaran Period does contain soft-bodied fossils, it is unusual in comparison to later periods because its beginning is not defined by a change in the fossil record.

Rather, the beginning is defined at the base of a chemically distinctive carbonate layer that is referred to as a "cap carbonate," because it caps glacial deposits.

Die meisten anderen Messungen für das Alter der Erde beruhen auf der Berechnung eines Alters für das Sonnensystem, indem man Objekte datiert, von denen man annimmt, daß sie gleichzeitig mit den Planeten gebildet wurden und nicht geologisch aktiv sind (und deshalb die Hinweise auf ihre Entstehung nicht verloren haben können), wie beispielsweise Meteoriten.

Wie die Tabelle zeigt, stimmen die Messungen mit unterschiedlichen Methoden an verschiedenen Meteoriten im Alter darin überein, daß sie ein Alter von etwa 4,5 Milliarden Jahren anzeigen.

Einige dieser Gesteine sind Sedimente, die wiederum Mineralien enthalten, die 4,1 bis 4,2 Milliarden Jahre alt sind.

Gesteine diesen Alters sind relativ selten, mindestens 3,5 Milliarden Jahre alte Exemplare wurden in Nordamerika, Grönland, Australien, Afrika und Asien gefunden.

Leider kann dieses Alter nicht direkt anhand von Proben bestimmt werden, die ausschließlich von der Erde stammen.

Es gibt Hinweise darauf, daß die Energie, die bei der Zusammenlagerung des Materials, das die Erde aufbaute, dazu führte, daß die Oberfläche schmolz.Das allgemein akzeptierte Alter der Erde und des übrigen Sonnensystems beträgt etwa 4,55 Milliarden Jahre ( /- etwa 1 Prozent).Dieser Wert wurde durch die Ergebnisse unterschiedlicher Verfahren gefunden.Die direkteste Methode zur Ermittlung des Alters der Erde ist ein Pb/Pb-Isochronen-Alter, das mit Proben von der Erde und von Meteoriten bestimmt wird.Sie erfordert eine Messung von drei Bleiisotopen (Pb-206, Pb-207 und entweder Pb-208 oder Pb-204).The Vendian concept was formed stratigraphically top-down, and the lower boundary of the Cambrian became the upper boundary of the Vendian.